Willkommen!

Veröffentlicht am von

Herzlich willkommen in meinem Blog! Haben Sie Bock auf gute Ideen bzw. gute Sachen? Dann sind Sie hier richtig.

Was als Blog über gute Nahrungsmittel und Naturmode begann, hat sich mittlerweile auf andere Themenbereiche ausgedehnt. Vielleicht ist etwas Interessantes für Sie dabei.

Worum geht es in diesem Blog? (Kurzfassung)

„Gute Sachen“, das sind für mich nicht nur gute Dinge, Gebrauchsgegenstände, sondern auch gute Ideen und Initiativen.

Und weil gute Sachen oft von interessanten und inspirierenden Menschen hervorgebracht werden, gehört hier jetzt auch Buchtipps und die Kategorie „Menschen“ zu diesem Blog.

Buchtipps

Hier sammle ich ein paar Hinweise auf Bücher, die mich interessieren, begeistern, die ich empfehlen kann. (Ich gebe keine Empfehlungen dazu ab, wo man sie kaufen „sollte“.)

Gute Sachen für den Alltag

Beiträge in dieser Kategorie umfassen z.B.

  • handwerklich und sorgfältig produzierte Nahrungsmittel,
  • nachhaltig produzierte und langlebige Dinge des täglichen Gebrauchs, die wir uns zu eigen machen und die uns lange Freude bereiten können,
  • Dienstleistungen, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt sind,
  • außergewöhnliche Lokale, die sich durch ihren besonderen Charme und die hohe Qualität ihrer Produkte auszeichnen.

Gute Ideen und Lösungen

Beiträge in dieser Kategorie umfassen z.B.

  • Ideen zur Gestaltung des Zusammenlebens,
  • Ideen für eine aktive Gestaltung von Stadtnatur,
  • Ideen zur Vermeidung von Verschwendung (z.B. überflüssige Verpackungen, Lebensmittelverschwendung, Energieverschwendung, …)

Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Gute Ideen für das IT-Design

In dieser Kategorie finden Sie Beiträge (Buchtipps und Texte) zu den Themen:

  • Agile Softwareentwicklung,
  • Anforderungsanalyse/ Requirements Engineering,
  • Usability Engineering/ User Interface Design,
  • Design Thinking.

Menschen

Hier sammle ich Texte, Videos und Audiobeiträge über Menschen, die ich interessant und inspirierend finde. Interviews lese und höre ich auch gern. Nach und nach sammle ich hier einige davon.

Gibt es eine Möglichkeit, hier Ideen einzubringen?

Ja, die gibt es. Wenn Sie sich daran beteiligen möchten, dass die Vielfalt in diesem Blog weiter wächst, können Sie auch gerne selbst einen Beitrag erstellen.

Worum geht es in diesem Blog? (mehr Details)

Ich möchte mit meinem Blog dem allgemeinen Jammern und Klagen über den „aktuellen Zustand der Welt“ etwas entgegensetzen, denn ich finde es schade, wenn wir unsere Energie auf diese Weise verschwenden.

Die Realität ist, wie sie ist. Sie ist weder gut noch schlecht.

Die Realität verändert sich nicht durch unsere Meinung oder unsere Bewertung, sondern allein durch unser Handeln.

Und dazu müssen wir bei uns selbst beginnen. Das hat schon Martin Buber in „Der Weg des Menschen“ sehr gut beschrieben: „Bei sich selbst beginnen, aber nicht bei sich enden.“. (Die Lektüre dieses kleinen Büchleins kann ich übrigens sehr empfehlen.)

Anstelle des Gefühls der Ohnmacht und der Hoffnungslosigkeit möchte ich das Gefühl der Selbstwirksamkeit kultivieren. Dazu braucht es Mut und Zuversicht und viele kleine Schritte und auch Inspiration von außen.

Mit diesem Blog möchte ich einen kleinen Beitrag leisten zur Ermutigung,Inspiration und Orientierung. Weil ich nicht genau weiß, wer die Beiträge lesen wird, gehe ich zunächst einmal davon aus, was mich persönlich interessiert und inspiriert. Und indem ich es hier zusammenstelle und mit Ihnen teile, inspiriere ich damit vielleicht auch Sie.

Wie passt die Kirschblüte zu diesem Blog?

Das Titelbild, ein Foto von Kirschblüten in Japan, habe ich intuitiv ausgewählt, weil ich es schön fand und es mir irgendwie passend erschien.

Das Symbol des Frühlings, für Vergänglichkeit und Neubeginn, passt noch immer sehr gut hierher. Denn das Leben ist ein Prozess der ständigen Erneuerung.

Und letztlich geht es auch hier in diesem Blog um die Lebendigkeit und Lebensfreude.