Kategorie-Archiv: Design alltäglicher Dinge

Buchtipp: „Design – Warum das Schöne wichtig ist“ (Alan Moore)

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Eine Reise zum Ursprung der Schönheit // Schönheit ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Davon ist der britische Designer Alan Moore überzeugt. Ein Gegenstand, den wir herstellen, ist nicht nur funktional, auch wie und warum wir ihn produzieren, sollte uns beschäftigen. Ob wir eine Webseite gestalten, einen handgefertigten Stuhl oder ein ganzes Unternehmen aufbauen –

Design – Warum das Schöne wichtig ist

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

„Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“ (Richard R. Powell) Es geht nicht darum, ob Sinn wichtiger ist als Zweck, Qualität wichtiger ist als Geld. Es geht darum, wie wir beides, den Nutzen und finanzielle sowie andere Rahmenbedingungen sinnvoll und zweckmäßig zusammenbringen. Es geht um Balance, also sowohl als auch, nicht entweder –

Buchtipp: „The design of everyday things“ von Don Norman

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Auf dieses Buch bin ich gestoßen als ich damit begann, mich mit Gebrauchstauglichkeit (Usability) und Benutzerfreundlichkeit von interaktiven Systemen zu befassen. Die Fragestellung, wie man Dinge des täglichen Gebrauchs (zu dem u.a. auch interaktive Systeme gehören) gebrauchstauglich gestalten kann, passt für mich wunderbar zu diesem Blog. Deshalb eröffne ich mit diesem Beitrag und weiteren zwei

Das Original ist oft am besten

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Thermos „Light & Compact“: Die gute alte Thermoskanne, deren Name zum festen Begriff geworden ist, hat sich bei mir bestens bewährt. Hält Heißes den ganzen Tag heiß, ist stabil und leicht genug und lässt sich leicht reinigen. Website: http://www.thermos.com Zippo: Seit den 1930er Jahren das Feuerzeug schlechthin. Werbeträger und Sammlerstück und seit jeher mit lebenslanger

Gute Schuhe – Erdung für Stadtmenschen

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Barfuß gehen ist Balsam für die Füße, zumindest am Strand oder in weichem Gras… nur in der Stadt finde ich barfuß gehen nicht sehr angenehm. Ich trage aber gerne flache Schuhe mit viel Platz für die Zehen und mit gutem Gefühl für den Boden, auf dem ich gehe. Schon als Kind wollte ich unbedingt die