Kategorie-Archiv: Buchtipps

Buchtipp: „Unsere Welt neu denken“ von Maja Göpel

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Buchbeschreibung: Unsere Welt steht an einem Kipp-Punkt, und wir spüren es. Einerseits geht es uns so gut wie nie, andererseits zeigen sich Verwerfungen, Zerstörung und Krise, wohin wir sehen. Ob Umwelt oder Gesellschaft – scheinbar gleichzeitig sind unsere Systeme unter Stress geraten. Wir ahnen: So wie es ist, wird und kann es nicht bleiben. Wie

Kategorie: Buchtipps, Sachbuch

Buchtipp: „Etwas mehr Hirn, bitte!“ von Gerald Hüther

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Dies war das erste Buch, das ich mir von Gerald Hüther gekauft hatte. Es hat mich – um es mit seinen Worten zu sagen, die es gut auf den Punkt bringen – eingeladen, ermutigt und inspiriert, meinen eigenen Weg zu suchen. Buchbeschreibung: Eine Einladung zur Wiederentdeckung der Freude am eigenen Denken und der Lust am

Kategorie: Buchtipps, Sachbuch

Buchtipp: „Mein Weg zu Dir“ von Virginia Satir

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

In der Kommunikation gibt es vieles, was Verwirrung stiftet. Kommunikations- und Moderationsschulungen sollen für den Arbeitsalltag Abhilfe schaffen. Ich habe schon einige davon mitgemacht, und doch fand ich es immer wieder schwierig, all die interessanten „Methoden & Tools“ in die Praxis umzusetzen. Was wäre, wenn es primär nicht auf Methoden & Tools ankäme, sondern auf

Kategorie: Buchtipps, Sachbuch

Buchtipp: „Die Schönheit des Scheiterns“ von Chales Pépin

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Fehler machen tut manchmal weh – aus vielen Gründen: Weil ich einen hohen Anspruch an mich und meine Arbeit stelle und oft sehr zielstrebig an die Dinge herangehe, stoße ich manchmal sehr hart mit der Realität zusammen. Außerdem sind frustrierte und ärgerliche Reaktionen der IT-Anwender – so verständlich sie für mich sind – auch nicht

Kategorie: Buchtipps, Sachbuch

Buchtipp: „User Story Mapping“ von Jeff Patton

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

User Story Mapping ist eine Möglichkeit, den Product Backlog für ein neues System aufzubauen und die Epics und User Stories für ein komplexes System visuell zu strukturieren. Ausgehend von der Benutzer-, Aufgaben- und Kontextanalyse (mithilfe von Personas und Anwendungsszenarien aus dem Usability Engineering), lässt sich diese Methode vielleicht als sinnvolle Visualisierung verwenden. Das Buch habe

Buchtipp: „Don’t make me think!“ von Steve Krug

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

„It’s not rocket surgeryTM“, das sagt zumindest Steve Krug, der Autor dieses Buchs. Seine Empfehlungen basieren vor allem auf gesundem Menschenverstand und seiner langjährigen Erfahrung. D.h. mit etwas Interesse kann es jeder lernen, IT-Systeme benutzerfreundlicher zu gestalten. Und genau dazu möchte ich jeden ermutigen, der mit Softwareentwicklung zu tun hat. Deshalb gibt es diese „Wissensbasis“

Buchtipp: „The Craftsman“ von Richard Sennett

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Wenn man sich mit der Gestaltung von Benutzeroberflächen für IT-Systeme befasst, kommt man schnell drauf, dass dieses Thema viele verschiedene wissenschaftliche Hintergründe hat. Grundlagen der menschlichen Wahrnehmung sind ebenso wichtig wie technische Rahmenbedingungen. Das Buch von Richard Senett habe ich in diese Liste mit aufgenommen, weil der Autor sich damit befasst, wie der Mensch sich

Buchtipp: „Der Weg des Menschen“ von Martin Buber

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Dieses Buch überrascht mich immer wieder. Die Art und Weise, wie Buber schreibt, seine Sprache, spricht mich direkt an, ist unmittelbar verständlich und doch auch rätselhaft. Dieses Rätselhafte in der Sprache zeigt auf etwas und weckt Interesse oder Zweifel. In jedem Fall regt es mich zu Fragen an, denen ich aktiv nachgehen kann, oder die

Buchtipp: „Lieben wir das Leben noch?“ von Erich Fromm (Herausgeber: Rainer Funk)

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

„Wonach streben wir im Leben? Was bestimmt unser Leben? Authentisch sein, kreativ sein, aktiv das eigene Leben gestalten, sich selbst lieben, Depression oder unser Umgang mit dem Tod: zu diesen elementaren Aspekten geben Erich Fromms Betrachtungen wertvolle Denkanstöße. Auch mit einem ganz konkreten Thema, das an Grundsätzliches rührt, setzte sich Fromm auseinander: Wie wirkt sich

Buchtipp: „Design – Warum das Schöne wichtig ist“ (Alan Moore)

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Eine Reise zum Ursprung der Schönheit // Schönheit ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Davon ist der britische Designer Alan Moore überzeugt. Ein Gegenstand, den wir herstellen, ist nicht nur funktional, auch wie und warum wir ihn produzieren, sollte uns beschäftigen. Ob wir eine Webseite gestalten, einen handgefertigten Stuhl oder ein ganzes Unternehmen aufbauen –

Buchtipp: Auf der Suche nach dem Wunderbaren (Konstantin Wecker)

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

»Poesie findet sich nicht ab mit dem Machbaren.« (Konstantin Wecker) Poesie und Widerstand – auf den ersten Blick passen diese Worte nicht zusammen. Poesie gilt gemeinhin als etwas die Seele Aufbauendes, Tröstendes, ausschließlich der Schönheit Verpflichtetes. Widerstand hingegen wird gern im ausschließlich Politischen verortet, oftmals respektvoll wie bei den Widerständlern der Nazizeit, meist aber doch

Kategorie: Buchtipps, Poesie | Tags:

Buchtipp: Designing with the Mind in Mind

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Auf dieses Buch bin ich gestoßen als ich damit begann, mich mit Usability Engineering und User Interface Design zu beschäftigen. Die Grundlagen sind auch in dem Buch „UI is communication“ berücksichtigt, mit dem ich mich bisher ausführlicher beschäftigt habe. Jetzt werde ich aber auch dieses Buch hier endlich zur Hand nehmen, um die Grundlagen hinter

Buchtipp: „UI is Communication“ von Everett N. McKay

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

(Der vollständige Titel dieses Buches lautet „UI is Communication – How to Design Intuitive, User Centered Interfaces by Focusing on Effective Communication“.) Auf dieses Buch bin ich gestoßen als ich damit begann, mich mit Usability Engineering zu befassen, also der Frage, wie man interaktive Systeme benutzerfreundlich gestaltet. Das Buch fügt dem allgemeinen Fachwissen, das man

Buchtipp: „The design of everyday things“ von Don Norman

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Auf dieses Buch bin ich gestoßen als ich damit begann, mich mit Gebrauchstauglichkeit (Usability) und Benutzerfreundlichkeit von interaktiven Systemen zu befassen. Die Fragestellung, wie man Dinge des täglichen Gebrauchs (zu dem u.a. auch interaktive Systeme gehören) gebrauchstauglich gestalten kann, passt für mich wunderbar zu diesem Blog. Deshalb eröffne ich mit diesem Beitrag und weiteren zwei

Kategorie: Buchtipps, Design, Sachbuch, Usability | Tags: ,